Montag, 7. November 2016

Pizzateig Rezept

Mein Pizza Teig Rezept (entspricht 2 Blechpizzen):

500g Dinkelmehl
Hefeblock (ca. 25g)
2 EL Honig
4 EL Olivenöl
1 TL Salz
5 EL Milch
100ml warmes Wasser

Wie mache ich meinen Pizza Teig?

Mehl in die Schüssel, eine Vertiefung in die Mitte. Hefe zerbrösseln und in die Mitte geben. Milch in der Mikrowelle (600W bei 1 Minute) erwärmen und über die Hefe schütten.
Honig, Salz und Olivenöl über den Rand geben.
Das ganze dann mit dem Knethacken verrühren und dabei das warme Wasser hinzugeben, bis ein glatter - nicht klebriger Teig entsteht. Sollte der Teig zuviel kleben, Mehl hinzugeben.
Danach an einem warmen Ort 45min - 1h gehen lassen.
Ausrollen, belegen nach wunsch und schmecken lassen.

Der Twist ist dann, der herzhafte / salzige / scharfe Belag der Pizza und die leichte süße des Pizzabodens, ganz lecker.

Gutes gelingen.

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Filderkraut Lasagne (Veggie)

Wie geht denn das zusammen?

Zutatenliste:

500g Nudelteig (z.B von Bürger)
1 Dose 500g Filderkrauf (Spitzbüble)
4 Eier
100g Käse
1 Kaffeetasse Mehl
1 Kaffeetasse Pflanzenöl
0,5l Vollmilch
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Ein schönes schnelles Auflaufgericht, passend zur Herbstzeit.

Auflaufform buttern und mit die untere Schicht ist erstmal Nudelteig.
Die Dose Filderkraut öffnen , Saft abschütten und in etwas Butter anschwitzen.
Bis das Krauf warm ist und die restliche Flüßigkeit verkocht.

Nebenbei eine Bechamelcreme anrühren.
Dafür die Tasse Öl in einen Topf geben und heiß werden lassen.
Ein Holzkochlöffel eignet sich gut, um rauszufinden wann das Öl heiß genug ist (Blasen bilden sich dann am Holz beim eintunken). Dann das Mehl dazu geben: ACHTUNG: LANGSAM DAS MEHL ZUGEBEN, DA ES SONST SPRITZ UND ÖLVERBRENNUNGEN SIND ECHT UNSCHÖN!!!
Das Mehl / Öl gemisch mit dem Holzlöffel glattrühren.
Wechseln auf einen Schneebesen und die Milch hinzugeben und unterrühren.
Ist die Milch hinzugegeben und alles eine einigermaßen glatte Soße, gebt den Käse hinzu. Verführt den Käse bis er schmilzt. Nehmt dann den Topf vom Herd, gebt eine Prise Salz, Pfeffer und Muskatnuss dazu. Danach die 4 Eier (verquirlt) und dann heißt es rühren, rühren, rühren. Das Ei darf nicht stocken.
Ist wieder alles glatt und soßig, ist die Creme fertig.

Nun geht es ans schichten.
Nudelteig unten, Filderkrauf auf Nudelteig, 5 Löffel Bechamelcreme auf dem Kraut verteilen. Nudelplatte und wiederholen.
Ist das Kraut und der Teig aufgebraucht, die restliche Bechamel Creme als Abschluss verteilen.

15min bei 200°C bei Umluft sollten reichen.

Fertig ist die Filderkraut Lasagne. Solltet ihr kein Filderkrauf haben, normales Sauerkraut tut es auch. Für Meatlover, als Tipp Bacon auslassen und den knusprigen Bacon zwischenschichten.

Viel Spaß beim Nachkochen und wohl bekommts!

Mittwoch, 31. August 2016

Thai Curry, einfach schnell und lecker (Vegan)

Hi ho,

für die Veganer und Omnivoren unter euch ein schönes, schnelles Rezept:

(Rezept für 2 Personen)

Thai Curry:

Soße:
1x Curry Paste (Gibts in jedem Thai / chinesischen Supermarkt) aber auch von Bambo Garden
1x Dose Kokosmilch
1x Limette
1x Ingwer (Daumenstückgroß)
1x Knoblauchzehe
1 EL Agavendicksaft oder braunen Zucker
1 Stange Zitronengras

Gewürze:
Salz, Pfeffer, Prise Zimt

Zubereitung - Etwas Öl in einen Topf, nicht ganz so heiß werden lassen. 2 EL von der Curry Paste in den Topf geben mit einem 1EL Agavendicksaft. Ein wenig Anrösten. Die gehackte Knoblauchzehe mithinzugeben. Mit dem Saft einer Limette ablöschen und den gehackten Ingwer hinzugeben. Ist die Flüssigkeit fast weg, mit Kokosmilch ablöschen und die Soße vom Herd nehmen. Mit einem Schneebesen umrühren, Herd auf die niedrigste Stufe stellen und Topf wieder rauf. Die Stange Zitronengras unten im Kreuz einschneiden und dann als "Kochlöffel" für die Soße verwenden. Lasst die Stange einfach im Topf stehen, das gibt Geschmack. Mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Prise Zimt abschmecken.

Wok:
Tofu oder Saitan, ca 150g pro Person | Hühnchen, Rind, Schwein, Pute alles möglich für Omnivore.
3 Sorten Gemüse, frei wählbar:
Bsp:
4 Pilze
1 Paprika
1 Möhre

Fleisch oder Fleischersatz rundum anbraten. Danach das Fleisch aus dem Wok nehmen und Pilze, Kartotten und am Ende Paprika im Wok anbraten. Dann wieder das Fleisch(ersatz) dazugeben und würzen mit Salz und Pfeffer.
Kochplatte dann auf Stufe 1 runterdrehen, 2min warten und dann die Curry Soße dazugeben.
Kurz einreduzieren (1-2min) und fertig.


Dazu am besten Basmati Reis reichen.

Anrichten:
Ich nehme meistens einen tiefen Pastateller dafür. Reis zuerst rein. Mit der Schöpfkelle eine Kulle drücken und dann die Kulle mit Curry auffüllen.
Besteck, Gabel und Löffel (so essen auch die Thai's) und am besten ein Bier dazu.



Guten Appetit.

Mittwoch, 20. Juli 2016

Willkommen

Einen guten Hunger,

es ist bekannt, dass ich eine gewisse Leidenschaft zum Kochen und auch Essen habe. Lange hatte ich überlegt, ob ich nicht doch mal einen Food-Blog anfangen will. Meistens nie groß Zeit gehabt, aber nun starte ich diesen einfach mal als kleines Nebenprojekt und werde dann und wann mal Bilder, How to's / Anleitungen, Rezepte und was sonst so zu dem Thema passt hier einstreuen.
es wird wahrscheinlich also nichts regelmäßiges werden, aber immer wieder.

In diesem Sinne, seits amole gespannt was hier so kommt.

Viele Grüße und frohes schauen, lernen und lesen