Mittwoch, 26. Oktober 2016

Filderkraut Lasagne (Veggie)

Wie geht denn das zusammen?

Zutatenliste:

500g Nudelteig (z.B von Bürger)
1 Dose 500g Filderkrauf (Spitzbüble)
4 Eier
100g Käse
1 Kaffeetasse Mehl
1 Kaffeetasse Pflanzenöl
0,5l Vollmilch
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Ein schönes schnelles Auflaufgericht, passend zur Herbstzeit.

Auflaufform buttern und mit die untere Schicht ist erstmal Nudelteig.
Die Dose Filderkraut öffnen , Saft abschütten und in etwas Butter anschwitzen.
Bis das Krauf warm ist und die restliche Flüßigkeit verkocht.

Nebenbei eine Bechamelcreme anrühren.
Dafür die Tasse Öl in einen Topf geben und heiß werden lassen.
Ein Holzkochlöffel eignet sich gut, um rauszufinden wann das Öl heiß genug ist (Blasen bilden sich dann am Holz beim eintunken). Dann das Mehl dazu geben: ACHTUNG: LANGSAM DAS MEHL ZUGEBEN, DA ES SONST SPRITZ UND ÖLVERBRENNUNGEN SIND ECHT UNSCHÖN!!!
Das Mehl / Öl gemisch mit dem Holzlöffel glattrühren.
Wechseln auf einen Schneebesen und die Milch hinzugeben und unterrühren.
Ist die Milch hinzugegeben und alles eine einigermaßen glatte Soße, gebt den Käse hinzu. Verführt den Käse bis er schmilzt. Nehmt dann den Topf vom Herd, gebt eine Prise Salz, Pfeffer und Muskatnuss dazu. Danach die 4 Eier (verquirlt) und dann heißt es rühren, rühren, rühren. Das Ei darf nicht stocken.
Ist wieder alles glatt und soßig, ist die Creme fertig.

Nun geht es ans schichten.
Nudelteig unten, Filderkrauf auf Nudelteig, 5 Löffel Bechamelcreme auf dem Kraut verteilen. Nudelplatte und wiederholen.
Ist das Kraut und der Teig aufgebraucht, die restliche Bechamel Creme als Abschluss verteilen.

15min bei 200°C bei Umluft sollten reichen.

Fertig ist die Filderkraut Lasagne. Solltet ihr kein Filderkrauf haben, normales Sauerkraut tut es auch. Für Meatlover, als Tipp Bacon auslassen und den knusprigen Bacon zwischenschichten.

Viel Spaß beim Nachkochen und wohl bekommts!